Achselgeruch

So lange ich denken kann habe ich das Problem, dass meinen Achseln immer ein unangenehmer, säuerlich-schweißiger Geruch anhaftete. Sogar dach dem Duschen, auch trotz eingehender Bearbeitung mit seifigen Produkten. Nix zu machen!

Deodorants lehne ich ab. Erstens wirken sie meist auf Aluminium-Basis, was mindestens höchst ungesung ist. Weiterhin bin ich nicht der Vielschwitzer Typ für den solche DEOs gedacht sind. Deshalb habe ich mich für DEOs nie erwärmen können und lebte mit dieser ärgerlichen Achselaudünstung – aber ich war machtlos, was sollte ich tun? Hier schildere i9ch Ihnen die Weiterentwicklung meines eigenen Wunschmittels:

  1. Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf die Idee kam, mir Aloe-Teebaumöl unter die Achseln zu schmieren, wahrscheinlich der antseptischen Wirkung des Teebaumöls wegen. Aber es zeigte sich als die Antwort auf mein Achsel-Geruchs-Problem: 1 x täglich früh schmiere ich mir davon großzügig unter die Achsel und der Geruch ist weg bis zum nächsten Morgen. Manchmal auch 2 Tage, manchmal fängt es aber auch schon am Abend wieder zu riechen an. Aber was solls, das Mittel ist erschwinglich und leicht selber zu machen.
  2. Aber meine Selbstversuche ginge weiter und führten über den Einsatz der Lorbeersalbe, die sich bei wesentlich kleinerer Dosierung noch wirkungsvoller zeigte bis hin zum aktuellen Favoriten: Benzaknen.
  3. Benzaknen ist die einzige mir bekannte „Wasserstoffperoxid-Salbe„. Ihr Anwendungsbereich ist offiziell auf Akne beschränkt, aber das wird diesem großartigen Produkt wahrlich nicht gerecht. Es ist auch das Mittel der Wahl einer Freundin mit Warzenproblemen und ich schmiere es mir unter die Achseln, um mindestens 2 Tage völlig geruchsfreeie Achseln genießen zukönnen.
    Leider musste ich diese Lösung nach einigen Wochen verwerfen, da es die Haut zu sehr reizte. Ist vielleichzt doch mit Kanonen auf Spatzen geschossen…
  4. Schließlich stieß ich auf die wirklich befriedigende, ultimative Lösung: Grapefruitkernextrakt-Salbe. Die wende ich jetzt schon seit Monaten an, ist super verträglich. Genaueres lesen Sie auf „Wundesalben„.

Irgenbdwann in diesem Prozess entstand ein weiteren Ansatz, der unter „Porentiefe Hautreinigung“ ein eigenes Projekt geworden ist. Das wende ich bei jeden Duschen (alle 2-3 Tage) an und es hält ohne weitere Maßnahmen für diesen Tag (ich dusche morgends). Wer täglich duscht braucht sonst nix, wenngleich ich inzwischen die Grapefruitkernextrakt-Salbe vorziehen würde.


Diese Website verwendet Cookies, die Tracking-Informationen über Besucher enthalten können. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz